Ostermärsche: Abgeschalteter Pazifismus…?

Soso… Herr Habeck möchte den Ostermärschen vorschreiben, wogegen sie zu demonstrieren haben: Natürlich gegen den Krieg in der Ukraine und gegen Putin! Aber gewiss doch… Und der Krieg im Jemen? Pustekuchen! Oder die türkische Besetzung von Teilen Nord-Syriens? Um Gottes willen! Wie wär‘s mit den Morden der bewaffneten Banden des derzeitigen kolumbianischen Regimes gegen soziale Aktivist*innen? Auch kein Thema…?

Und wie steht‘s mit forcierter Aufrüstung – oder einem 100-Milliarden-Extrascheck für die Bundeswehr? Och nö… Is‘ gerade nicht so opportun, wenn ausgerechnet Grüne nach schweren Waffen für die Ukraine rufen! – Ich fänd‘s angemessen, dass Grüne den Ostermärschen diesmal fernbleiben, dann kommen sie wenigstens nicht in Gewissensnöte zwischen Nostalgie und Heuchelei. Habeck doziert ja derweil, „Pazifismus liegt in weiter Ferne“… Ja, das tut er, wenn insbesondere Grüne immer wieder Aufrüstung, Waffenexporte und Militäreinsätze propagieren.

Auch in Flensburg soll es heute einen Ostermarsch geben. Parteifahnen sollen dort nicht gezeigt werden, wurde im Vorfeld beschlossen – aus „Respekt gegenüber den Teilnehmenden“… Stimmt, Grüne- und SPD-Fahnen sollten dort wegen ihrer Kriegs-„Zeitenwende“ möglichst nicht gezeigt werden – aber das war wohl nicht gemeint! Friedens- und Regenbogenfahnen sind hingegen „erwünscht“ – so wird der Ostermarsch nun auch noch entpolitisiert! Wenn die lokale Linke sowas mitplant und -beschließt, reicht vielleicht beim nächsten Mal ein besinnlicher Gedenkgottesdienst aus!!!

In dem äußerst kurzen Flensburger Aufruf werden wichtige Ostermarsch-Themen in einem einzigen Satz eingedampft: „Unser Ziel sind Friedensverhandlungen, die in einem atomwaffenfreien Europa gemeinsamer Sicherheit, des Friedens und der Abrüstung unter Einschluss von Ukraine und Russland münden.“ Ansonsten handelt der Text fasst nur von Russland und der Ukraine. Aber von Waffenlieferungen und dem 100-Milliarden-Rüstungspaket oder einer zivilen Konversion der Rüstungsindustrie ist mit keinem Wort die Rede… – Sorry, aber das ist dann wohl eher ein „Zeitenwende“-Osterei als ein entschlossener und systemkritischer Flensburger Ostermarsch (wie bis 2019)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s