đŸ‡šđŸ‡± Chile: Wahlsieg fĂŒr Demokratie und soziale Gerechtigkeit

Bei den PrĂ€sidentschaftswahlen hat Gabriel Boric mit 56 Prozent der Wahlstimmen in der Stichwahl eine deutliche Mehrheit errungen. Das ist nicht nur fĂŒr Chile ein Sieg gegen den Neoliberalismus und die soziale Ungleichheit, sondern ein wichtiges Signal fĂŒr den ganzen Kontinent. – Boric hatte vor wenigen Jahren die Proteste fĂŒr soziale Erneuerung und eine neue Verfassung, angefĂŒhrt. Mit seinen AnkĂŒndigungen fĂŒr soziale Reformen, höhere Renten, eine steuerliche Umverteilung, Reformen im privatisierten Bildungs- und Gesundheitswesen sowie die Aufarbeitung der faschistischen Pinochet-Diktatur (1973-90) konnte er sich gegen den ultrarechten Kandidaten und Pinochet-Bewunderer Kast durchsetzen.

Mit Borics Wahlsieg kann auch die in den Protesten geforderte neue Verfassung auf den Weg gebracht werden (die derzeitige Verfassung stammt noch aus der Pinochet-Diktatur). Er wird all dies jedoch gegen den erbitterten Widerstand der rechtsgerichteten Eliten und in der Gefahr eines erneuten Eingreifens von MilitĂ€r und USA-gestĂŒtzten Kreisen tun mĂŒssen
 DafĂŒr sei dem neuen PrĂ€sidenten und den fortschrittlichen KrĂ€ften Chiles viel Kraft und Erfolg gewĂŒnscht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s