Pandemie-Politik: Faust auf den Tisch!

(M)ein Zwischenruf zu politischen Forderungen nach einer Impfpflicht

„Impfpflicht jetzt!“ – so lautet der Ruf, der derzeit durch die Republik hallt und der dem Impfrückstand zu Leibe rücken soll. Dafür sind den Rufern auch nahezu alle rhetorischen Winkelzüge recht. Mal möchte der schleswig-holsteinische CDU-Ministerpräsident Günther die (Noch-)Ungeimpften „isolieren“, mal sortieren selbstgerechte Linke diese Gruppe einfach mal in das Milieu der Querdenker und AfD-Fans ein. So gehört man – je nach politischem Lager – wenigstens selbst zur Mehrheit der „Guten“… Beides kommt übrigens meistens nicht gut an!

Nachdem alle Voraussagen zur Minderung der Pandemie im Sommer oder zur wortgewaltigen Abkehr von der „pandemischen Notlage“ im Herbst nicht eingetreten sind, treten aktuell Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen den Gang zur Erst- oder Auffrischimpfung zu den Impfstationen und Hausarztpraxen an. Viele von ihnen dürften den Entwarnungssignalen geglaubt haben – und werden nun plötzlich als „Pandemietreiber“ abgestempelt.

Doch siehe da: Auch die Verantwortlichen haben womöglich ihren eigenen Hoffnungsvisionen geglaubt, und es gibt gar nicht genug Impfstoff für alle die, die jetzt den Pieks wollen. Immer wieder müssen viele Leute kehrtmachen, weil der Impfstoff nicht reicht. Wie will man so eigentlich eine Impfpflicht durchboxen…?! – Und bleiben dann eigentlich noch genügend Impfdosen übrig, um sie der ärmeren Welt zur Verfügung zu stellen? Oder überlassen wir dieses unterstützenswerte und notwendige Ziel dann jetzt einfach lieber mal Kuba und China…?

Wer nun für eine Impfpflicht trommelt, sollte zumindest auch glaubhaft erklären, wie sie durchgesetzt werden soll. Und auch welche Sanktionen all jenen drohen, die der Verpflichtung nicht – oder nicht schnell genug nachkommen. Und auch, wie man solche Sanktionen praktisch umsetzen will. Und natürlich auch, welche Folgen so ein Sanktionssystem für die ohnehin angeschlagene Gesellschaft haben könnte. – Tut man dies nicht, verkommt der Ruf nach der Impfpflicht zur politischen Floskel, die womöglich noch mehr politische Glaubwürdigkeit verspielt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s