Konsum: „Draußen vor der Tür“

Nun kommt wieder der „Konsum-Monat“ – und das in Corona-Zeiten… Vor wenigen Tagen habe ich in Kiel (m)eine erste „sozialistische Wartegemeinschaft“ im NSW* vor einem Geschäft gesehen… 😂 😂

*NSW = nicht-sozialistisches Wirtschaftsgebiet

Ein Kommentar zu „Konsum: „Draußen vor der Tür“

  1. Ich glaube, das NSW (*ggg*) findet in diesem Jahr überwiegend online statt. Das Flensburger Tageblatt barmte heute auf der Titelseite, dem Einzelhandel blieben die Kunden fern.
    Ja, haben die tatsächlich geglaubt, die Kundschaft würde nun, die Hosentaschen mit Weihnachtsgeld vollgestopft, die Läden überlaufen?

    Also mich treibt aktuell nichts in die Stadt. Nasskaltes Wetter und kein Glühweinstand, Maskenpflicht, reichlich Corvidioten, die noch nie was von Abstand gehört haben, die Unsicherheit, ob das NSW meines Begehrens überhaupt geöffnet hat… Und neuerdings werden die wenigen, die sich dennoch in die Innenstadt trauen auch noch potentielle Opfer von irgendwelchen durchgeknallten SUV-Amokfahrern.

    Nein, nein, da bleibe ich lieber im warmen, coronafreien Wohnzimmer, Laptop auf und ich unter der Wolldecke und kaufe das wenige, das zu kaufen ist (den Geschenketerror haben wir in der Familie zum Glück schon vor Jahren abgeschafft) im Netz. Es muss ja nicht zwingend bei Amazon sein; es gibt genug gute Alternativen, auch von lokalen Händlern.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s