Zynisch: Brosamen für die Armut

Hartz-IV-Regelsätze sind staatlich verordnete Willkür…!

Quelle der Grafik: Der Paritätische Wohlfahrtsverband

Wer sich (schon seit Jahren) diese zynische „Berechnung“ ausgedacht hat, gehört geteert und gefedert…!!! Es ist Zeichen einer arroganten und menschenunwürdigen Behandlung von Millionen von Menschen, während die Reichsten immer reicher werden. Und es ist das Zwangssystem staatlich verordneter Armut, die nicht nur die Betroffenen, sondern die ganze Gesellschaft kaputtmacht…! Von 439 Euro kann niemand leben oder das Leben angemessen gestalten. – Um diese Willkür mit massenhafter Armut zu überwinden, braucht es eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 € und eine ausreichende Kindergrundsicherung – sowie tariflich verankerte Löhne in allen Branchen und einen Mindestlohn von 12,63 €…!

Dazu passt wieder einmal treffend Bertolt Brechts Kurzgedicht (von 1934):

Reicher Mann und armer Mann
standen da und sah’n sich an.
Und der Arme sagte bleich:
Wär’ ich nicht arm, wärst Du nicht reich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s