„Grün“ ist relativ…

Robert Habeck (B‘90/Grüne) möchte bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 1 (Flensburg-Schleswig) allzu gerne direkt in den Bundestag gewählt werden…

Aber Moment mal (bevor einige in Verzückung geraten!), das ist doch der frühere schleswig-holsteinische Umweltminister…

• …der Muschelfischerei in der Flensburger Förde zuließ, damit die umweltfeindliche, den Meeresboden zerstörende Schleppnetz-Fangmethode bloß nicht den Nationalpark Wattenmeer verwüsten sollte…

• …der unter Atomausstieg eine „grüne Wiese“ an den AKW-Standorten versteht, bei dem schwach strahlender Abfall auf Bauschuttdeponien im ganzen Land geschüttet werden soll, damit die Konzerne viel Geld sparen können, und bei dem es noch gar keine Lösung für die Endlagerung des stark strahlenden Abfalls gibt…

• …der keinen Genehmigungsstopp für Fracking-Bohrversuche verhängt hat und sogar Probebohrungen im Schwedeneck (bei Kiel) genehmigen wollte…

• …der die Verklappung von giftigem Hafenschlick des Hamburger Hafens bis 2021 vor Helgoland genehmigt hatte…

…nur mal so vorweg, bevor es bei „Grünens“ und diversen Fans zu begeisterten In-die-Händchen-Klatsch-Reflexen kommen sollte… Seiner „Heimat“ (wie er es nennt) war er damit nicht sonderlich dienlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s